Walk on the Moon

walkonthemoonEs ist fertig! Ich hab ja in den letzten Reihen nicht so recht daran geglaubt und habe mich mit dem Gedanken an Beppo Straßenkehrer bei der Stange gehalten. Dieser Ausschnitt aus Momo steht gerahmt bei einem Kollegen auf dem Schreibtisch, deswegen ist die Geschichte in meinem „Arbeitsspeicher“. Und das ist auch gut so, da sollte sie sein, jederzeit sichtbar. Wenn viel zu tun ist, wenn man viele Aufgaben hat und nicht weiß, wie man das alles jemals schaffen soll, oder eben auch, wenn man 1200 (eintausendzweihundert!) Maschen auf der Nadel hat und sich so gar nichts fortbewegt. Und dann war es plötzlich doch fertig, ich habe es gebadet (und endlich mal eine der Meisenbadproben, die den letzten Bestellungen beilagen, benutzt) und gespannt und heute zum ersten Mal getragen. Ich mag die Form sehr. Diese Mini-Cape-Optik. Und die Farben sind eh ein Traum.

Details:
Muster: Walk On The Moon by Arlene’s World of Lace (nur erhältlich als Set im Wollmeisenshop)
Garn: Wollmeise Lace in Pesto, Schwefel und Neptun dark (Set 3)
Nadelstärke: 3,0 mm

Und noch etwas: nach dem Lacegarn mit 3er Nadeln und der jenseits von Gut und Böse anzusiedelnden Maschenzahl kommt mir mein Frühlingsjäckchen Livstykketrøje (der Knitalong vom letzten Frühling *hust*) mit seinen zweihundertirgendwas Maschen wie Peanuts vor. Fingering weight war noch nie so bulky!

Ein Gedanke zu „Walk on the Moon

  1. Es hat eben alles seinen Sinn! Wunderschön ist es geworden, auch die Farben finde ich toll und es wirkt wieder ganz anders, als in den knalligen Tönen im Shop. Sehr edel!
    Alles Liebe,
    Susanne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.